Licht aus, bitte: Auch bei LED-Lampen kann man Strom sparen

LED-Leuchtmittel sind dafür bekannt, dass sie besonders wenig Strom verbrauchen. So verbraucht eine LED-Lampe mit 700 Lumen, die eine vergleichbare Leuchtkraft wie eine Glühlampe mit 60 Watt aufweist, rund 75 Prozent weniger Energie. Das verleitet natürlich dazu, die Lampen unnötig brennen zu lassen. Schließlich verbrauchen sie ja vermeintlich kaum Energie.

Doch auch bei LED-Lampen kann wertvoller Strom und somit bares Geld gespart werden. Beim Verlassen eines Raums sollte auch bei LEDs jedes Mal das Licht gelöscht werden. Zwar mag die Ersparnis im Einzelfall klein sein, summiert sich aber über das Jahr gesehen dennoch zu einer beträchtlichen Summe auf.

Pendelleuchte Mohair

„Licht ausmachen lohnt sich und hilft beim Energiesparen. Am größten ist der Effekt bei Glühlampen, weil sie vergleichsweise viel Strom verbrauchen“ äußert sich Martin Sambale, Geschäftsführer des Energie- und Umweltzentrums Allgäu, im Interview mit der Augsburger Allgemeinen.

Selbst häufiges Ein- und Ausschalten den modernen Leuchtmitteln (im Gegensatz zu klassischen Glühbirnen) schadet nicht. Sie weisen rund 50.000 Schaltzyklen auf und überragen die alten Glühlampen damit deutlich. Zudem erstrahlen LED-Lampen nach dem Einschalten direkt in voller Helligkeit und benötigen keine Zeit bis zur vollen Beleuchtungsstärke, wie es bei Energiesparlampen der Fall ist.

Tipp: Besonders bei der Outdoor-Weihnachtsbeleuchtung ist es somit sinnvoll, eine Zeitschaltuhr zu verknüpfen. So werden die Lämpchen automatisch gesteuert und beispielweise nachts gelöscht.

Zahlungsarten
Sicher einkaufen
eKomi Siegel Gold Logo Sicheres Zertifikat SSL Datensicherheit Logo
click-licht.de Newsletter
Verpassen Sie keine aktuellen Rabatte und
Aktionen aus unserem Onlineshop
Vorteile von click-licht.de Beste Hotline, Billige Rabatte, kostenlose Retoure
Service Center Telefon E-Mail Live Chat
Support Mitarbeiter
Melden Sie sich,
falls Sie Fragen haben.