Hotline: 02361 - 406 76 00 | Mo-Fr. 09:00-18:00 Uhr | Email: support@click-licht.de

Schutzarten für Leuchten

Wenn Sie eine Lampe kaufen, werden Sie sich in erster Linie anhand des Designs und der Funktion entscheiden. Passt die Leuchte vom Stil her in das Wohnzimmer, ist sie hell genug für das Bad? Das sind häufig bedachte Fragen. Genauso wichtig ist es jedoch, auf die Schutzarten der Leuchten zu achten. Denn diese sagen etwas darüber aus, wo die Lampe sicher eingesetzt werden kann. Wir erklären Ihnen das in diesem Beitrag genauer.

Bitte beachten Sie: Die Schutzart dient Ihrer Sicherheit. Gerade in sensiblen Bereichen wie sanitären Räumen oder auch im Garten ist es wichtig, diese Hinweise zu kennen und entsprechend zu beachten.

Schutzart bei Gartenleuchten wichtig

Die Schutzart besteht bei Lampen in der Regel aus vier Zeichen:

  • Die ersten beiden Buchstaben sind immer „IP“ (= „International Protection“, auf Deutsch: Internationaler Schutz).
  • Die nächsten beiden Zeichen sind Zahlen.
    • Die erste Zahl sagt etwas über den Berührungsschutz aus, hier kann maximal 6 erreicht werden.
    • Die zweite Zahl sagt etwas über den Wasserschutz aus, hier kann maximal 9 erreicht werden.

Dabei gilt: Je höher die Zahl ist, desto sicherer ist der elektrische Bereich der Lampen geschützt.

1. Ziffer Berührungsschutz 2. Ziffer Schutz gegen Wasser
0 Nicht geschützt 0 Nicht geschützt
1 Schutz vor Berührung mit dem Handrücken 1 Gegen Tropfwasser geschützt
2 Schutz vor Berührung mit einem Finger 2 Gegen Tropfwasser geschützt wenn Gehäuse bei 15° geneigt ist.
3 Schutz vor Berührung mit einem Werkzeug 3 Gegen fallendes Sprühwasser geschützt. Bis 60° gegen Senkrechte.
4 Schutz vor Berührung mit einem Draht 4 Gegen allseitiges Sprühwasser geschützt
5 Vollständiger Schutz gegen Berührung 5 Gegen Wasserstrahl (Düse) geschützt
6 Vollständiger Schutz gegen Berührung (Staubdicht) 6 Gegen starken Wasserstrahl geschützt
7 Gegen zeitweiliges Untertauchen geschützt
8 Gegen dauerhaftes Untertauchen geschützt
9 Gegen Hochdruckwasserstrahl geschützt
 

Mit diesem Hintergrundwissen können Sie nun Gartenleuchten anders beurteilen. Denn Lampen, die im Freien stehen, müssen anderen Anforderungen standhalten als Lampen für den Innenbereich. Die Elektrik muss etwa vor (Regen-)Wasser geschützt sein. Benutzen Sie deshalb für Ihren Garten nur ausgewiesene Gartenleuchten mit den entsprechenden Schutzarten.

Unsere Lampen für den Außenbereich weisen mindestens die Schutzart IP44 auf. Das bedeutet die stromführenden Teile können nicht mit einem Draht erreicht werden und Sprühwasser kann nicht an den Teil der stromführenden Teile gelangen.

Gefahrenhinweis: Ein Stromschlag kann tödlich sein. Überlassen Sie Arbeiten an elektrischen Geräten stets dem Fachmann.

Schutzklasse in Abgrenzung zur Schutzart

Manchmal sorgen die beiden ähnlich klingenden Begriffe „Schutzklasse“ und „Schutzart“ für Verwirrung. Deshalb möchten wir kurz die Schutzklassen erläutern.

Elektrisch betriebene Geräte können fehlerhaft sein und somit Stromschläge verursachen. Die Schutzklassen geben an, wie das jeweilige Gerät dagegen gesichert ist. In Deutschland existieren drei verschiedene Schutzklassen, die mit den römischen Zahlen I, II und III gekennzeichnet sind. I steht für Schutzleiter, II für doppelte Isolierung und III für Schutzkleinspannung.


Weiterführende Informationen zu Schutzarten und Schutzklassen:


Zurück zur Übersicht

Zahlungsarten
Günstige Zahlungsmittel Paypal, MasterCard, Visa, Rechnungskauf Logos
Sicher einkaufen
Sicheres Zertifikat Trusted Shops Garantie Logo Sicheres Zertifikat SSL Datensicherheit Logo
click-licht.de Newsletter
  • * Abmeldung jederzeit möglich

Vorteile von click-licht.de Beste Hotline, Billige Rabatte, keine Versandkosten ab 40 Euro
Vergleichsliste
Wunschliste
Zuletzt angesehen