Hotline: 02361 - 406 76 00 | Mo-Fr. 09:00-18:00 Uhr | Email: support@click-licht.de

Lichtplanung im Wohnbereich

Lichtplanung im Wohnbereich

Hier finden Sie Beispiel-Leuchten für eine schöne Lichtplanung.

  • Moderne Philips Ledino Wandleuchte Weiß
  • LED Kristall Deckenleuchte Cardito - klein 19W
  • Energiespar-Wandleuchte Valerie 332434810
  • Dezente Philips Wand- und Deckenleuchte Candace Weiß
  • SIRI Wandleuchte Mattweiß
  • Quadratische Philips Matrix Deckenleuchte Small
  • Stylische Philips Ledino Wandleuchte Weiß
  • RGB LED Kristall Deckenleuchte Cardito - gross 32W
  • Geradlinige Helestra ONNO Wandleuchte mattweiß
  • Ansehnliche Dedalo Wandleuchte
  • SHINE - Deckenleuchte, 4-flg. Halogen 14754
  • Dreiflammiger Balken mit satiniertem Glas
  • SHINE - Wandleuchte 2-flg. Halogen 14242
  • SHINE - Deckenleuchte, 2-flg. 14662
  • Hochwertige Helestra LIVA Wandleuchte 3-flammig in...
  • Geradlinige Helestra Wandleuchte INO
  • Informationen

    Gestalten Sie ihr Wohnzimmer neu oder bauen es um? Haben Sie neben neuen Möbeln und Einrichtungsgegenständen das Bedürfnis nach einer neuen Beleuchtung? Auf der folgenden Seite möchten wir ihnen einige Tips geben, die vielleicht auch Ihnen bei der Planung ihrer Beleuchtung helfen könnten.

    Allgemeines:
    Viele Kunden fragen uns welche Möglichkeiten man bei der Neugestaltung eines Raumes bestehen. Dies hängt natürlich von Ihrer Situation ab. Die Anforderungen an die Beleuchtung sind natürlich ganz unterschiedlich. Es gibt jedoch einige Dinge, die sich pauschalisieren lassen.

    Häufig kommen Sie nicht um die Installation von neuen Leitungen für Licht und Steckdosen herum. Legen Sie fest, welche Bereiche im Wohnbereich wie und wann genutzt werden. Verschaffen Sie sich eine Übersicht darüber, welche Bereiche viel Licht benötigen und welche eher weniger. Beispielsweise können Sie mit bestimmten Leuchten gezielt Bilder oder andere Objekte ausleuchten, die eine gewissen Grad an Ausleuchtung benötigen. Das schönste und teuerste Bild vermittelt nur halb so viele Werte, wenn es schlecht ausgeleuchtet ist.

    Tipps: Bei allgemein typischen Fernsehecke, bestehend aus einer Schrankwand, einer Couch und einem Tisch, sollten Sie drauf achten, dass dieser Bereich nicht zu hell von "oben" ausgeleuchtet ist. Getreu dem Motto "Weniger ist mehr" schaffen Sie sich ihre kleine "Wohlfühlecke", denn eine stark leuchtende Deckenleuchten oder Einbaustrahler haben den Nachteil, dass Sie Abends zu sehr blenden können. So kann das Fernsehen schauen angenehmer sein, wenn Sie nicht so stark von "oben" geblendet werden. Arbeiten Sie in diesen Bereichen eher mit Wandleuchten, die das Licht umgekehrt an die Decke strahlt und in diesem Bereich verteilen.

    Ein großer teil unser Kunden vertraut auf Einbauleuchten für die Decke (Einbaustrahler). Grundsätzlich kein schlechter Ansatz; allerdings gibt es diese Art der Beleuchtung schon seit einigen Jahren und zählt nicht gerade zu einer innovativen Beleuchtung. Haben Sie sich nicht schon daran satt gesehen?! Der Millionenfach bewährte Einbaustrahler ist bei der Installation in einen Gipskarton oder Holz recht einfach zu installieren und sicherlich die einfachste Variante. Einbaustrahler lassen sich in Verwendung mit Trafos oder auch als 230V Variante leicht dimmen und schalten. Sofern Sie Einbaustrahler verwenden möchten, achten Sie darauf, dass diese nur im Randbereich des Raumes eingesetzt werden, um eine Grundhelligkeit zu bekommen. Spielen Sie mit Licht und Schatteneffekte. Lassen Sie Ihren Raum sprechen indem Sie in diversen Bereichen mit Wandlampen arbeiten. Eine schön gewählte Wandleuchte kann nicht nur durch sein Design eine Eyecatcher sonder auch durch seine Lichtreflektionen zum Raumwunder werden
    Weiterlesen